Plakatkampagne Präventionskampagne Prävention DRV Deutsche Rentenversicherung
08.06.2017

Publik entwickelt Präventionskampagne

Aufgeladen? Die Frage steht in Großbuchstaben auf dem Hauptmotiv der von Publik entwickelten Plakat­kampagne. Sie soll die neuen, aber noch oft unbekannten Präventions­leistungen der Deutschen Renten­versicherung RLP ins Bewusstsein rücken. Kurze Fragen, fotografische Nahaufnahmen und plakative Zeichen sind die gestal­terischen Elemente der Motivserie. Für die Umsetzung der Kampagne setzte sich Publik in einer Ausschreibung gegen mehrere Mitbewerber durch.
­
Als Hauptmotiv der Plakatkampagne wählte Judith Trippmacher, Creative Director bei Publik, ein freigestelltes Foto, das die Nahaufnahme eines Frauengesichts zeigt. Das entscheidende gestal­terische Element ist ein Akku-Symbol auf der Stirn. In Kombination mit der Textzeile „Aufgeladen?“ wird die Zielgruppe direkt angesprochen und zum Weiterlesen animiert. Das aus dem gewohnten Kontext gerissene Icon einer niedrig geladenen Akku-Batterie auf einer menschlichen Stirn eignet sich perfekt, um die psychische Balance zu verbildlichen. Die im Sprachgebrauch übliche Formulierung‚ den „Akku wieder aufladen“ bildete die Ausgangslage für den gestalterischen Prozess.

Neben der Prävention bei psychischen Belastungen bietet die Deutsche Renten­versicherung auch Leistungen an, die dauerhaften orthopädischen Beschwerden vorbeugen sollen. In Anlehnung an das Hauptmotiv ist auch das zweite Bild eine fotografische Nahaufnahme – diesmal eines männlichen Rückens. Ergänzt durch ein grafisch hinzugefügtes Ausrufezeichen sowie der Headline „Zeichen erkannt?“ erzielt es die gleiche Wirkung.
Zurück